29. November 2022

Nordmanntanne für unseren Salon

Sie müssen nicht nur vor Frost, sondern auch vor Sonne geschützt werden. Hier in unserem Friseursalon hat er alles was er braucht. Nordmanntannen lässt man am besten ohne Schnitt wachsen. So kommt ihr schöner und gleichmäßiger Wuchs gut beraten sein zur Geltung. Später kann man schneiden, muss aber nicht. Wissen an der Zeit sein, dass die Bäume aus altem Holz nimmer austreiben. Die ersten zwei Jahre wird nicht im Entferntesten geschnitten. Schneiden erst, wenn der Baum drei Jahre alt ist. Es empfiehlt sich ist, nur kranke, tote und erfrorene Triebe herauszuschneiden. Die Nordmanntanne wird durch Aussaat zu vermehren. Geschnitten wird nach der Blüte, also etwa im Juni.
Man sollte allerdings Samen verwenden, die direkt aus dem Kaukasus stammen, nicht von europäischen Plantagen. Der Baum stammt ursprünglich aus dem Kaukasus.

 
Wird ein Sämling selbst von einem Hobbygärtner zu einem Tannenbaum heran gezogen, muss der Gärtner ca. 1,80 Meter zu erhalten, dies aber auch nur, wenn die Tanne genug gedüngt und gepflegt wird. 10 bis 12 Jahre warten, um eine Tannenhöhe von ca. Samen vor Aussaat in Wasser legen. Zwischen 23 und 25 Millionen Weihnachtsbäume stehen Zeitlang in deutschen Wohnzimmern. Private Haushalte mit ungewöhnlich drei Personen stellen zu 80% einen Weihnachtsbaum zu Weihnachten auf. Die Nordmanntanne (Abies nordmanniana) ist gemessen am Marktanteil mit 75% der mit Abstand beliebteste Baum. Benannt ist sie nach dem finnischen Botaniker Alexander von Nordmann, der sie 1836 im Kaukasus entdeckte.
Da die Nordmanntanne bis zu 15 Jahre benötigt, um Zimmerhöhe zu erreichen, ist sie auch der mit Abstand teuerste Weihnachtsbaum.
Vieles ändert sich aber hierbei Größerwerden, und es bleibt eben nicht beim Deinem niedlichen Tannenbaum aus dem Wohnzimmer. Das können sich viele nicht unbedingt recht vorstellen.Alle jahre wieder wären das demnach 25 Centimeter. Bezieht man dieses Wachstum auf die unterjährige Vegetationsperiode von Anfang Mai bis Ende Juli wären das dann bei 12 Wochen Wachstumsphase im durchschnitt circa 2,08 Centimeter pro Woche. Die Nordmanntanne ist eine immergrüne Pflanze, die geradlinig wächst und bereits im jungen Alter einen pyramidalen Habitus ausbildet. Eine echte Nordmanntanne lässt sich an ihrem charakteristischen, symmetrischen Wuchs und den sattgrünen, gleichmäßig angeordneten Nadeln erkennen.
Am busen der natur wird sie bis zu 60 Meter hoch und kann ein stattliches Alter von bis zu 500 Jahren erreichen. Sie sind verhältnismäßig weich und pieken kaum. Die Nadeln sind 1 bis 3 Centimeter lang und 2 bis 3 Millimeter breit. Den Glanz verdanken sie einer dünnen Wachsschicht, die sie vor einer zu starken Sonneneinstrahlung schützt.
Unterseitig weisen die Nadeln zwei charakteristische, helle Längsstreifen (Stomata-Streifen) auf. Auf der Oberseite sind sie dunkelgrün und leicht glänzend. Die Zweige wachsen meist symmetrisch vom inneren des Baumes nach außen und bilden gleichmäßige Abzweigungen.

Dennoch zeigen die so weit wie bis dort hinaus zwei Meter großen Nordmanntannen den für ihre Art typischen, gleichmäßigen Wuchs.
Der mit Abstand beliebteste Baum ist seit Langem die Nordmanntanne. Jetzt eine Nordmanntanne kaufen.